Wottan Storm-Schwefel 300-Test: Welcher Sturm kommt

Risiko durch den Sturm. Ebendiese spanische Marke kommt mit ihrem neuen Wesen, dem Wottan Storm-Sulfur 300, um sich seinen Weg durch sehr viel von Modellen zu bahnen, die in einem welcher beliebtesten Motoren welcher letzten Zeit verpackt sind.

Und es droht ein Sturm, denn ohne sich in irgendetwas vornehmlich hervorzutun, tut welcher neue Wottan Storm-Sulfur 300 die Summe, welches er kann, und trotzt mit seiner diskreten Korrektur welcher Hegemonie welcher selbstbewussten Exemplare welcher großen Marken.

Manchmal geht dem Sturm Ruhe vorn, jedoch meistens ist dasjenige Gegenteil welcher Sachverhalt, und nachdem dem Sturm stellt sich eine gelassene stoische Ruhe ein.

So irgendwas passiert zusammen mit welcher Storm-Sulfur, trotz ihres Namens und ihrer kantigen Lage mit energischen Linien, ihr Gemütsanlage, wenn sie einmal in Fortbewegung ist, besteht nur aus Qualität und guten Manieren.

En passant die Marke aus Rótova (Valencia) wächst ruhig und nimmt dieses neue Normal in ihren Kurzkatalog gen, um im bevölkerungsreichen 300 c.c.-Segment mit Garantien zu wettstreiten, jenem Brückenzylinder – zwischen dem leichten 125er und dem leistungsstärkeren 400er – welcher so viele Tifoso findet.

Die Wahrheit ist, dass welcher Vorschlag interessant ist. Mit einem sehr modernen Gestalt, sehr gediegenen Ausführungen und einer kompletten Organisation ist dieser Wottan eine Vorkaufsrecht, die man in Betracht ziehen sollte.

Wir wissen schon, dass die chinesische Produktion dasjenige Beste und dasjenige Schlimmste leisten kann, es hängt nur davon ab, welches man in petto ist zu zahlen; nun, in diesem Sachverhalt ist dasjenige erreichte Gleichgewicht zwischen Qualität und Preis bemerkenswert.

Dieser Storm-Sulfur hat vereinen Stil zwischen Sportwagen und GT, welcher den aktuellen Designtrends dieser Modelle buchstabengetreu folgt und von dort gen den ersten Blick recht gesucht ist.

Seine doppelte, scharfe Frontpartie definiert ihn perfekt, jedoch erst wenn wir ihn hineingehen, werden wir sein wahres Wesen zu schätzen wissen.

Dieser Sine tempore ist spielend und nicht horrend breit, so dass wir mit den Zehen den Erdreich hinhauen oder, wenn dasjenige nicht möglich ist, die ganze Talsohle mit einem Mauke mit Ja reagieren.

Es hat vereinen seitlichen und vereinen zentralen Ständer, und ein zu überprüfender Zähler wäre welcher Unternehmen des letzteren, welcher wegen eines irgendwas fairen Hebels zusätzliche Mächtigkeit erfordert. Kein Grund zur Sorge.

Dies Panel hat vereinen 5-Zoll-TFT-Flimmerkiste mit zwei Anzeigemodi – Tag und Nacht – und zwei verschiedene Lesebildschirme.
Vor uns befindet sich ein gut abgestimmtes Panel mit einem zentralen TFT-Farbmonitor und zwei Analoguhren gen beiden Seiten, die Zeitmaß, Motordrehzahl und die verschiedenen Kontrollleuchten signifizieren. Die zentrale Schirm verfügt hoch leer erforderlichen Informationen, und Sie können zwischen zwei Anzeigeformen und dem Tag- oder Nachtmodus wählen.

Welches sogar immer ist sehr lukulent und gut präsentiert. Ein Detail ist stupend: Obwohl gen beiden Seiten des Gegenschirms genügend Sine tempore vorhanden ist, wurden keine Handschuhkästen installiert, selbst die Steckdose befindet sich nominell. Dieses Fehlen ist stupend und macht es irgendwas unpraktisch.

Ein großer Raum unter dem Sine tempore verfügt hoch eine Höflichkeitsbeleuchtung und kann vereinen Vollvisierhelm und vereinen Jet-Sturzhelm verfilmen.
Wie verhält sie sich voll innerer Macht?
Wenn Sie unterwegs sind, ist welcher Storm-Sulfur sehr spielend; Sie können Ihre Füße nachdem Belieben gen die Seitenplattformen oder gen die Rückseite des Schildes stellen; welcher Lenkrad bietet eine gute Hebelwirkung und welcher Sine tempore verfügt hoch eine Lendenwirbelstütze, um Ihren Rückgrat zu stützen.

Darüber hinaus schützt welcher kleine Flimmerkiste ebenso unterwegs recht gut vor Wind: Er lenkt die Luft ab und vermeidet lästige Turbulenzen.

Dieser Triebfeder schiebt progressiv, und obwohl es beim Rotieren des Gases vereinen ersten Moment ohne Reaktion gibt, beginnt er dann progressiv und unbeirrbar zu schieben.

Es handelt sich um eine leise Mechanik, ohne Schroffheit, mit guten Erholungswerten und einem Geschwindigkeits-Tipp, welcher es erlaubt, mit voller Leichtigkeit gen Straßen und Autobahnen zu zirkulieren.

Eine welcher Stärken des Storm ist dasjenige Bremsen, denn an welcher Vorderachse sind Doppelscheiben und Radialklemmen montiert.
Wenn es eine Sache gibt, in welcher sich welcher Storm-Sulfur auszeichnet, dann ist es dasjenige Bremsen. Seine doppelte vordere Scheibe, die von welcher hinteren einfachen Scheibe unterstützt wird, ermöglicht es Ihnen, mit absoluter Sicherheit zu beschleunigen. Mächtigkeit und Progressivität sind garantiert, während dasjenige Antiblockiersystem einwandfrei funktioniert und nur dann herauskommt, wenn die Umstände es wirklich erfordern.

In welcher Stadt bewegt er sich wendig und hat vereinen guten Drehwinkel, seine Nische unter dem Sine tempore erlaubt ein gutes Ladevolumen und im Gespann bietet er guten Komfort zum Besten von jedes den Passagier, außer von einem Leib, welcher horrend vorsteht und die Knöchel beim Herabfliegen welcher Füße gen die Fußstützen stört.

Hinaus welcher Straße ist es beim Einfahren in eine Kurve ungeplant, behält gen einer geraden Linie eine gute Körperhaltung und zeigt nur zusammen mit sehr hoher Zeitmaß eine gewisse Verkehrtheit im Vorderteil, dasjenige manche harte Gabelreifen hat.

Die hintere Aufhängung besteht aus zwei Stoßdämpfern mit unabhängigen Druckzylindern, die die Vorspannung stellen können.
Hinaus jeden Sachverhalt ist dasjenige Sine temporevielversprechend, welcher Storm-Sulfur bietet viel, um ein Neuling zu sein, vielleicht sollten Sie noch an einigen Einzelheiten feilen, jedoch er hat gezeigt, dass er ein ernstzunehmender Kandidat ist, um in einem stürmischen Markt voller harter Gegner zu strampeln.

Datenblatt Wottan Storm-Sulfur 300
Test Wottan-SturmS-300_7
Motortyp: Einzylinder 4T LC SOHC 4V
Bohrung x Hub: Stickstoffgas.a.
Verdrängung: 276 c.c.
Maximale Leistung: 19,5 kW (26,5 PS) zusammen mit 8.000 Umdrehungen pro Minute
Maximales Torsionsmoment: 23 Nm zusammen mit 8.000 Umdrehungen pro Minute
Verdichtungsverhältnis: 11,5:1
Stromversorgung: Elektronische injektive Unterprogramm
Starter: Elektromotor
Zündung: Elektronische CDI
Getriebe: Automatischer CVT-Variator
Kupplung: Trockenschleudern
Sekundäres Getriebe: Keilriemen
Fahrgestelltyp: Stahlrohr
Lenkgeometrie: Stickstoffgas.A.
Schwinge: Oszillierender Antriebsstrang
Vordere Federung: 37-mm-Teleskopgabel
Hinterradaufhängung: Zwei Stoßdämpfer mit unabhängigem Gastank
Vorderradbremse: 260-mm-Scheibe und 4-Kolben-Bremssattel, Antiblockiersystem
Hinterradbremse: 230-mm-Scheibe und 1-Kolben-Bremssattel, Antiblockiersystem
Reifen: 120/70-15″ und 140/70-14
Gesamtlänge: 2.227 mm
Maximale Höhe: 1.291 mm
Maximale Stärkemehl: 786 mm
Radstand: 1617 mm
Sitzhöhe: Stickstoffgas.A.
Inertia in betriebsbereitem Zustand: 177 kg
Kraftstofftank: 13 Liter
Preis: 3.900 Euro
Offizielle Garantievertrag: 2 Jahre


Schreiben Sie einen Kommentar